The Last Witch Hunter (Film) – Abmahnung durch Waldorf Frommer

Die auf die Abmahnung urheberrechtlicher Verstöße spezialisierte Münchener Kanzlei Waldorf Frommer mahnt derzeit für die Firma Tele München wegen Urheberrechtsverletzungen durch den Filesharing-Download des Films „The Last Witch Hunter“ über die Tauschbörse bittorrent ab. Gefordert wird ein Schadensersatzbetrag in Höhe von EUR 700,00 sowie Aufwendungsersatz für die außergerichtlichen Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von EUR 215,00, insgesamt somit EUR 915,00. In dem mir vorliegenden Fall wurde die IP-Adresse über den Provider Deutsche Telekom AG eingeholt.

Kann ich eine Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer ignorieren?

Dies sollten Sie unter keinen Umständen tun. Reagieren Sie unbedingt auf die Abmahnung. Es ist dringend davon abzuraten, die erhaltene Abmahnung zu ignorieren und gesetzte Fristen verstreichen zu lassen. Reagiert man nicht oder zu spät auf die Abmahnung, kann dies ein teures einstweiliges Verfügungsverfahren vor dem zuständigen Landgericht zur Folge haben. In geeigneten Fällen lohnt sich auch das Risiko eines gerichtlichen Verfahren einzugehen.

Lohnt sich die Einschaltung eines Rechtsanwalts?

Wer eine Abmahnung erhält, wird sich fragen, ob es sich lohnt einen Rechtsanwalt einzuschalten oder ob die Einschaltung die Sache am Ende noch teurer macht. Um es vorwegzunehmen: Bisher konnten wir in fast allen Fällen durch Reduzierung oder komplette Verweigerung der Zahlung die Kosten unserer Mandanten trotz unseres pauschalen Honorars reduzieren.

Im Übrigen gilt zu bedenken, dass eine Abmahnung oft weitere Abmahnungen nach sich ziehen kann. Meist wurde nicht nur ein urheberrechtlich geschütztes Werk (Film, Musik, Computerspiel etc.) heruntergeladen, sondern zahlreiche weitere Dateien. Jeder Urheberrechtsverstoß kann hohe Kosten nach sich ziehen. Wird die Quelle eines Verstoßes nicht erkannt und abgestellt, kann es Monate nach der ersten Abmahnung zu weiteren teueren Abmahnungen kommen. Lassen sich daher von einem Anwalt beraten, der auch die technischen Hintergründe des Filesharings versteht und durch seine Erfahrung auch Quellen eines möglichen Verstoßes im Rahmen einer gründlichen Besprechung erkennen kann.